Research Creating Reality

22. April 2012

An dieser Stelle erscheinen in lockerer Folge Reflexionen zu akademischen Themen, an denen die Autorin gearbeitet hat.

What is the worth of a songbird?

What is the worth of a songbird?

Research Creating Reality -
Kommunikationsstrategie für die Humboldt-Universität

Logo Humboldt-Innovation

Logo Humboldt-Innovation

Der Claim “Research Creating Reality”, den “Humboldt-Innovation”, die Wissenschafts-Transfer-Gesellschaft der Humboldt-Universität, im Logo führt, entstand im Jahr 2008.  Er war eines der Ergebnisse eines Kommunikationsprojekts, das das Thema Wissenstransfer an der Humboldt-Universität stärker professionalisieren sollte.  Die Entstehungsgeschichte des Claims zeugt von einer Auseinandersetzung mit der Rolle von Wissenschaft in einer Wirklichkeit, in der die Grenzen zwischen “natürlich” und “künstlich” fließend geworden sind.

Im XXI. Jahrhundert wird Wissenschaft nicht mehr allein getrieben von der Frage, “was die Welt im Innersten zusammenhält”. Statt dessen erschafft die Wissenschaft mit ihren Forschungsergebnissen die Realität in der wir leben. Gleichzeitig untersucht sie den Effekt ihres eigenen “Re-Entry”, um einen Begriff von George Spencer Brown zu bemühen. Menschen interagieren mit den durch die Wissenschaft erzeugten Artefakten und sie handeln im Sinn von Konzepten, die erst die Wissenschaft hervorgebracht hat.

Wie eine zweite Natur erscheint uns das psychologische Wissen, das wir im Alltag zur Erklärung von Handlungsmustern nutzen, die wiederum ihre eigenen Pathologien entwickeln. Die Medien sind längst zur Verlängerung unserer Sinnesorgane geworden, wie Marshall McLuhan es so schön auf den Punkt brachte.  Ohne Wissenschaft gäbe es die Technik nicht, die uns heute den Segen vielfältigster Bequemlichkeiten und den Fluch z.B. des Klimawandels gebracht haben. Usw. usw.

Research Creating Reality – diese drei Worte beinhalten eine unausgesprochene Aufforderung an die Wissenschaft: sich ihrer eigenen Verantwortung bewußt zu sein. Die Konzentrat GbR, zu der ich im Sommer 2008 gehörte, war ein studentisches Projekt, das den Anspruch hatte, die Wirkung, den “Impact” universitärer Forschung auf den Punkt zu bringen und damit “spruch”-reif zu machen. Wir haben einen Claim geschaffen, den die Humboldt-Universität bis heute selbstbewusst trägt.

  • Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet/a> sein, um kommentieren zu können.