Monatsarchiv für November 2016

Erde adieu

13. November 2016

Ich hätte niemals im Leben gedacht, dass ich die konservative Zeitung  “die Welt” einmal als Kronzeugin aufrufen würde. Über “Klimaretter.info” hörte ich soeben, dass Myron Ebell neuer Mann in T.s Schattenkabinett für die Organisation des Machtwechsel in der wichtigen Umweltbehörde des USA, nämlich der EPA werden sollte. Avaaz nannte diesen Typen während der COP von Paris im Dezember 2015 den “dreckigsten Lobbyisten der Erdöl-, Ergas- und Kohleindustrie”, auf deutsch einen “Klima-Verbrecher”.

In ihrer etwas behäbigen Art zeigt sich “die Welt” darüber äußerst befremdet. Danke “Welt”, das ist ein anständiger Artikel. Die Achse zwischen “konservativ” und “progressiv” hat sich nach der US-Wahl so sehr verschoben, dass ich Dir nur beipflichten kann.

9. November 1918 1938 1989_______________________________2016

11. November 2016

“Die Nacht in der der Westen starb” titelte das Berliner Boulevardblatt Bildzeitung am Tag nach der US-Wahl. Einer, der gerade erst sein Abschiedsalbum vorgelegt hatte, entschied sich zwei Tage vorher schon für den Abschied. Leonhard Cohen verließ diese Welt – nicht ganz überraschend, aber irgendwie doch sehr viel schneller als erwartet. Der großartige Sänger setzt damit (fast schon) einen Schlußpunkt unter das erschreckende Jahr 2016, dessen Auftakt auf prophetische Weise düster war. Am 11. Januar war die Welt aufgewacht und hatte erfahren, dass sich David Bowie in einen “Black Star” verwandelt hatte. Fast scheint es mir, als hätte er geahnt, was auf uns zukommen würde. Vermittelte die weltweite Trauer um seinen Tod nicht einen Vorgeschmack auf die Erfahrung von Verlust, die seit gestern in uns hochsteigt? Und scheint es nicht so, als wäre ihm auch Leonard Cohen gefolgt, um diese Zeitenwende nicht mehr zu erleben?
Allenthalben liest man jetzt Erklärungsversuche für das bis vor kurzem Undenkbare. Ich habe dabei ein großes Bedürfnis, mir die Komplexität der Zusammenhänge klar zu machen. Deshalb stelle ich an dieser Stelle die Frage: Was hat uns an die schwindelerregende Schwelle dieses 9. Novemer 2016 geführt? Und was genau erzeugt die unglaubliche Bestürzung, warum schockiert dieses Wahlergebnis so sehr? Meines Erachtens muss man auf der Suche nach Antworten 27 Jahre zurückblicken, auf den Mauerfall am 9. November 1989.
Den ganzen Beitrag lesen »